trenner
von Benjamin Hupf

New-Work-Life-Balance

Das Zusammenwachsen der Welt und der rasante Fortschritt bringen es mit sich, dass wir mit allerlei neuen Begrifflichkeiten überhäuft werden. Work-Life-Balance schwirrt schon etwas länger durch den Wortschatz, New Work hat sich vor einigen Jahren dazugesellt und wird immer wieder auf seine Umsetzung und Ausdehnung überprüft. Denn gerade für Kreativarbeiter verspricht New Work ultimative Freiheit und Flexibilität: Arbeiten wo man will, wann man will, wie lange man will. Wobei das Beispiel mit dem Notebook am Strand ziemlich hinkt – ein technisches Gerät, in dem ein großer Teil des eigenen Lebens steckt, ausgerechnet Sand auszusetzen, ist fast fahrlässig.

Zurück zur Realität. Die soll von mehr Selbstbestimmtheit geprägt sein, mehr Mitentscheidung durch Mitarbeiter. Kann man unterschreiben. Ist aber auch genau die Gratwanderung. Auch Arbeits-Nomaden müssen in Prozesse eingebunden werden und wünschen sich teilweise auch Führung, der Mensch bleibt wohl bei aller New Work ein Strukturtier. Interessant ist in diesem Zusammenhang der Denkansatz von amazon-Gründer Jeff Bezos. Er plädiert gegen eine Work-Life-Balance und stattdessen für eine Art Work-Life-Circle. Das Eine fließt in das Andere, ohne in Konkurrenz zueinander zu treten. Und er hat Recht. Wenn ich mich morgens auf die Arbeit freue, betrachte ich das weniger als Pflichterfüllung denn als sinnvolle Zeit, in der ich mich einbringen und etwas auf die Beine stellen kann. Wenn sich der Arbeitstag dem Ende nähert, freue ich mich umgekehrt auf Zuhause. Das hängt natürlich extrem vom Blickwinkel auf die Arbeit ab. Letztendlich verknüpft mich meine Arbeit doch auch mit meinem Platz auf Welt. Daher muss es nicht gleich für jeden ungesund sein, auch mal abends Mails zu checken oder am Wochenende zwei Stunden am Schreibtisch zu sitzen. Arbeit gehört zu unserem Leben und wenn sie weniger starr wird, wenn wir sie mehr selbst gestalten können, ist das doch eine wunderbare Chance. Und auch ein Stück mehr Eigenverantwortlichkeit, die noch niemandem geschadet hat.

Also meinetwegen kann das Kind auch New Work heißen –
Hauptsache ist doch, die Arbeit wird erfolgreich erledigt!



Kommentar schreiben

trenner

Anfrage





* Pflichtfelder


T. +49 (0) 9941 93 399-90
T. +49 (0) 89 9545765-20 / F. -29
T. +49 (0) 30 9599949-30 / F. -39
T. +49 (0) 89 9545765-20 / F. -29
T. +49 (0) 40 6053393-10 / F. -19

Basic oder Premium? Sie haben die Wahl, wie viel Sie investieren möchten. Wir liefern das passende Angebot.